Clixbloom News Artikel

Online Marketing und vegane Themen für Sie

Das Matomo Web Analytics Tool 3+ erkunden: Vorteile und Komponenten

Screenshot: Matomo Web Analytics Tool 3 Dashboard

Sie brauchen mindestens ein Web Analytics Tool für modernes Marketing. Hier nimmt Matomo (ehemals Piwik) bei immer mehr Unternehmen einen festen Platz ein. Die vielen Vorteile des kostenlosen Tools und die umfassenden Komponenten überzeugen.

Kurz zusammengefasst: die Vorteile von Matomo

Eines der wichtigsten Vorteile ist sicherlich die Lagerung der Daten auf Ihrem (eigenen) Server. So hält Matomo den EU-Datenschutz ein. Matomo ermöglicht das "unbegrenzte" Anlegen von Nutzern, Speichern von Daten, Webseiten und Exportieren.

Die Vorteile für Sie als Anwender (beispielsweise Stakeholder in Marketing, Vertrieb, Management, Unternehmensführung) sind:

  • Matomo stellt Daten überschaubar im Dashboard bereit
  • Fortgeschrittene Funktionen, diverse Optionen
  • Open Source von Programmierern einseh- und änderbar

Sie bekommen nun einen Überblick von den wichtigsten Funktionen.

Wie Matomo Daten im Dashboard darstellt...

Nach dem Aufruf von Matomo in Ihrem Browser werden Sie als Anwender sofort auf ein Dashboard geleitet. Das visuell gestaltete Dashboard enthält viele einzelne Fenster, Widgets genannt. Die Widgets zeigen Daten in auswählbaren Formaten an, mehr darüber später.

Die Auswahl der passenden Daten, Key Point Indikatoren (KPIs) genannt, hängt von Ihrem Aufgabenbereich als Stakeholder ab. Sie bekommen nun einige Widgets als Antworten zu Ihren Fragen, mit Beispieldaten und Erkenntnissen vorgestellt.

Haben wir Besucher?

Die folgenden Besucher-Widgets zeigen einige Daten aus verschiedenen Perspektiven an.

Besucher der Website
Schwankende Besucherzahlen innerhalb von 4 Wochen

Der "Graph der letzen Besuche" macht sichtbar, wie das Interesse der Besucher im Verlauf von 4 Wochen stark variiert (circa 400 -1270 Besucher pro Tag). Auf diesem Screenshot wird deutlich, dass mehr Besucher während den Arbeitstagen als am Wochenende auf der Website vorbeischauen.

Die täglichen Besucherzahlen der Website finden Sie durch das Widget "Besucherübersicht".

Besucherdaten
Besuche an einem Tag

Sie sehen, wie viele Besucher die Website aufgerufen haben, deren durchschnittliche Aufenthaltsdauer und weitere Daten.

Sie fragen, wie diese Informationen Ihnen bei Ihren Entscheidungen helfen. Nun, wenn Sie diese Daten mit den Daten vom gleichen Tag in der letzten Woche vergleichen, sind Rückschlüsse Ihrerseits daraus möglich. Oder. wenn Sie die Besuche eines ganzen Monats mit dem vorherigen Monat vergleichen, wäre eine Tendenz/Muster erkennbar.

Erkenntnis: Werden diese Zahlen sinnvoll verglichen, unterstützen diese Daten Sie bei Ihren Entscheidungen.

Was interessiert die Besucher?

Beim Inbound/Content Marketing hat die "Einstiegsseite" der Besucher einen hohen Stellenwert. Hier wird deutlich, was Ihre Besucher interessiert, wie Sie auf Ihre Unternehmens-Website aufmerksam geworden sind.

Titel der populaersten Seiten
Titel der populärsten Seiten

Die Seiten fallen dabei in ganz unterschiedliche Kategorien. Beispielsweise gibt es Seiten, die Informieren, Landing Pages und Seiten, die Besucher zu Kunden werden lassen (konvertieren).

Welches Marketing hat die Besucher angelockt?

Eines der wichtigsten Fragen zu beantworten ist sicherlich, welches Marketing Ihre Besucher auf die Website geführt hat.

Suchmaschinen der Besucher

Suchmaschinen der Besucher

Unter den Suchmaschinen als Marketing Instrument ist auf dem Screenshot (nicht wirklich überraschend) sichtbar, dass "Google" mit 471 mit erheblichem Abstand zur nächsten Suchmaschine, lediglich 8, die meisten Besucher auf die Webseite geleitet hat.

Stellen Sie Ihre Daten in einem anderen Format dar, gewinnen Sie neue Erkenntnisse. Dazu klicken Sie auf das zweite Icon links unten (dunkel ausgewählt auf dem vorherigen Screenshot). Sie bekommen ein Menü, sichtbar auf dem nächsten Screenshot, mit verschiedenen Formaten zur Auswahl. Selektieren Sie das Format “Insights"/Erkenntnisse.

Suchmaschinen Insights
Suchmaschinen Insights

Das Resultat: Google hat im Vergleich zum vorherigen Tag (den Zeitraum können Sie auswählen) erheblich mehr Besucher/Traffic zur Website, also + 51,9%, geleitet.

Rufen Ihre Besucher lokal/international Ihre Seiten auf?

Mit dem Widget "Besucherkarte" wird es für Sie möglich festzustellen, von welcher Region Ihre Zielgruppe Ihre Website aufruft.

Die Länder Ihrer Besucher
Die Länder Ihrer Besucher

Für detaillierte Ergebnisse, klicken Sie auf ein spezifisches Land oder selektieren Sie das Land, z. B. Norwegen oder Deutschland. Bezüglich Ort/Sprache sind noch andere Widgets verfügbar, die weitere Fragen beantworten.

Sind die Besucherdaten im Dashboard segmentierbar?

Bei dieser letzen Frage des Dashboards erst einmal die kurze Antwort: Ja! Sie finden im Matomo Werkzeug ganz oben eine Leiste. Von dort aus ist es möglich die Besucherdaten zu segmentieren.

Navigation mit Segmentierbutton

Wenn Sie fortgeschrittene Analytics Kenntnisse haben, machen Sie das Segment selbst. Klicken Sie den dritten Button von links. Sie bekommen ein Dialogfenster, in dem Sie entsprechenden Verknüpfungen erstellen. Geben Sie dem neuen Segment eine passende Bezeichnung.

Matomo Segment einrichten
Segment einrichten

Um die Segmentierung zu ändern bzw. auszuwählen, klicken Sie auf den dritten Button, der momentan mit "Alle Besuche" bezeichnet ist. Dort sollten weitere Segmente aufgelistet sein, selektieren Sie ein Segment hier "Deutsche Besucher". Die Widgets im Dashboard enthalten nun nur die Daten für das Segment.

Matomo Segment auswaehlen
Matomo Segment auswählen
Weitere Möglichkeiten des Dashboards

Das war ein kleiner Ausschnitt von den Möglichkeiten, die Ihnen durch das Dashboard zur Verfügung stehen. Matomo bietet für alle Stakeholders überschaubare Web Analytics. Matomo hält noch andere Optionen parat. So finden Sie auf Matomo neben den soeben aufgezeigten Kennzahlen und Besucher-Segmentation noch mehr: E-Commerce, Kampagnen-, Event- und Konversions-Tracking und weitere.

Matomo fortgeschrittene Funktionen, Erweiterungen

Matomo hat neuerdings eine ganze Reihe von fortgeschrittenen Funktionen. Sie sind für Ihr Unternehmen interessant, wenn Sie noch wesentlich mehr aus Ihren Web Analytics herausziehen wollen. Es lohnt sich einige Widgets in Erwägung zu ziehen, insbesondere:

  • Zeigt Ihnen die Reise der Besucher durch Ihre Website ("Users-Flow")
  • Wo/Wann Besucher den Tunnel verlassen, Konversions-Optimierung ("Funnels")
  • Testen welche Seite besser performt, Konversions-Optimierung ("A/B Testing")
  • Bringt diverse Besucherdaten von Shops, Apps usw. zusammen ("Roll-up Reporting")

Vermerk: Die Widgets kosten 29 - 229 Dollar pro Jahr. Google Analytics hingegen, stellt viele dieser Funktionen kostenlos zur Verfügung. Google Analytics kann jedoch unter anderem kostenpflichtig sein (Artikel über Google Analytics in Planung). Eine Option ist beide Web Analytics Werkzeuge zu verwenden. Vergleichen Sie jedoch die Daten nicht miteinander!

Matomo Open Source

Des Weiteren besteht Matomo aus Open Source Code. Der Code ist damit einsehbar. Alles was mit den Daten geschieht ist transparent. Das bedeutet ebenfalls, dass mit Matomo ambitionierte Web Analytics Projekte realisierbar sind. Matomo verfügt über "Application Programming Interface" - API, die von Programmierern verwendet werden kann.

Haben Sie Fragen bezüglich Matomo?

Das Web Analytics Tool Matomo ist für Anwender bzw. Stakeholders mit diverser Expertise geeignet. Das Werkzeug bietet durch ein persönlich eingerichtetes Dashboard einen schnellen sowie relevanten Überblick. Haben Sie Fragen bezüglich der Entwicklung von passenden KPIs oder brauchen Sie Hilfe beim Setup melden Sie sich bei uns.

von Iris Mitlacher, vom: 03.01.2017, zuletzt geändert: 09.01.2018

Kommentare sind nicht mehr möglich.

Clixbloom News

Neuigkeiten von Clixbloom

Sie stimmen bei weiterer Nutzung dieser Website der Verwendung von Cookies zu.Cookie Informationen