Clixbloom News Artikel

Online Marketing und vegane Themen für Sie

Welche Homepage passt zu Ihrem Unternehmen?

Grafik: Smartphones mit Homepages, Iris Mitlacher

Eine Homepage für das eigene Unternehmen zu erstellen bringt allerhand Fragen mit sich. Sie wollen bestmögliche Resultate mit Ihrer neuen Homepage erreichen. Lernen Sie drei verschiedene Homepages kennen.

1. Kompakt informieren: die Micro-Homepage

Woraus besteht eine Mirco-Homepage?

Die Micro-Homepage besteht aus ein bis mehreren, wenigen Seiten. Sie brauchen diese Homepage kaum zu pflegen, lediglich aktuell zu halten. Die sichtbaren Inhalte sind meistens informativ gestaltet.

Welche Resultate sind zu erwarten?

Kunden, die Ihr Unternehmen kennen, finden wahrscheinlich Ihr Unternehmen Online. Ihr Unternehmen nutzt mit einer Micro-Homepage das Internet wie ein Telefonbuch. Ihre Homepage ist der Telefonbucheintrag, jedoch haben Sie mehr Platz für Ihre Produkte und Ihr Unternehmen.

Die Resultate der Micro-Homepage sind meistens leider gering. Um die Bekanntheit Ihres Unternehmen zu steigern, müssen Sie daher weitere Marketing Massnahmen anwenden.

Wie viel kostet eine Micro-Homepage?

Wollen Sie selbst aktiv werden, finden Sie günstige Komplettangebote von Webhostern, die keinerlei technische Vorkenntnisse erfordern. Bezüglich des Designs bekommen Sie eine einfache Ausstattung. Sie wählen das Design und erstellen jegliche Inhalte. Schon ab circa 5 Euro im Monat sind Sie dabei*.

Wollen Sie nicht selbst die Homepage konstruieren, gibt es Anbieter, die Ihnen eine Micro-Homepage nach Ihren Vorstellungen machen. Der Preis richtet sich nach Ihrer Branche (Mitbewerbern), der technischen Umsetzung und der Ausstattung Ihrer Website*.

2. Besucher anziehen: die Blog-Homepage

Welche Komponenten enthält eine Blog-Homepage?

Wollen Sie mehr mit Ihrer Homepage erreichen, ist die Blog-Homepage eine interessante Alternative. Die Blog-Homepage startet mit wenigen Seiten und wächst durch zunehmende Blogartikel an. Diese Website muss von Ihnen inhaltlich und technisch gepflegt werden. Die Blogartikel repräsentieren Ihr Unternehmen.

Wie effektiv sind Blogartikel?

Blogartikel bieten Ihrem Unternehmen die Chance die Aufmerksamkeit von potenziellen Kunden Online zu bekommen. Besucher finden Ihre Website beispielsweise durch eine Suchmaschine, klicken auf das Link und lesen Ihren Blogartikel.

Trotz erhöhtem Aufwand erwarten Sie nicht zu viel von Ihrer Blog-Homepage. Sie konkurrieren mit anderen Artikeln Online. Bei der Blog-Homepage ist das Thema und die Qualität jedes einzelnen Artikels relevant. Kurz- und langfristig brauchen Sie noch weitere Marketing Maßnahmen.

Wie einfach ist es eine Blog-Homepage zu erstellen?*

Ähnlich wie bei der Micro-Homepage finden Sie günstige Komplettangebote ab 5 Euro im Monat. Je nach Software wählen Sie das Design, den Look und Feel des Blogs aus. Eventuell ist die Anzahl der Blogartikel begrenzt.

Wollen Sie lieber einen Anbieter beauftragen, richtet sich auch hier der Preis nach Branche und Umsetzung. Mittlerweile gibt es viele Content Management Systeme, die Blogs programmatisch unterstützen.

3. Leads oder Kunden gewinnen: die Konversion-Homepage

Was unterscheidet eine Konversion-Homepage von einer Blog-Homepage?

Eine Konversion-Homepage, auch Inbound-Homepage genannt, wird so konstruiert und optimiert, dass vermehrt Leads oder Kunden gewonnen werden. Da kann eine Blog-Homepage nicht mithalten. Diese Website erfordert mehr Aufmerksamkeit sowohl inhaltlich, technisch und analytisch.

Was erreichen Sie mit der Konversion-Homepage?

Mit Blog-Artikeln und anderen Inhalten ziehen Sie qualifizierte Leads und Kunden auf Ihre Homepage. Die Seiten Ihrer Homepage werden so entwickelt, dass potenzielle Kunden Ihre Homepage attraktiv finden, immer wieder zurückkehren und Ihr Produkte/Leistungen kaufen wollen.

Kurz- und langfristig stehen Ihre Chancen gut, wesentlich mehr zu erreichen als mit einer Blog-Homepage. Die Homepage, die Artikel und eventuell weitere Seiten werden auf Konversion optimiert. Die Optimierung, technisch und inhaltlich, findet regelmäßig statt.

Welches Know-How ist für eine Konversion-Homepage erforderlich?

Eine Konversion-Homepage ist ein maßgefertigtes Konstrukt, das auf Ihr Unternehmen und Ihre Produkte ausgerichtet wird. Sie beziehen diverse Aspekte mit ein, beispielsweise das strategische Planen der Inhalte sowie die technische Umsetzung.

Nicht jeder Anbieter kann eine solche Homepage konstruieren. Grund dafür ist umfassendes Know-How in diversen Bereichen. So ist unter anderem Know-How über die Technik, die Suchmaschinen-Optimierung, die User Interface, die Customer Journey, Web Analytics, Content-Marketing und weiteren Marketing Instrumenten erforderlich. Beachten Sie den Vermerk*.

Fazit: Für jedes Unternehmen gibt es die passende Homepage

Bei einem kleinen Budget und wenig Inhalten ist die Micro-Homepage für Sie die passende Wahl. Geht es Ihnen jedoch darum mehr Besucher auf Ihre Seiten zu locken, entscheiden Sie sich wahrscheinlich für die Blog-Homepage. Bei der Konversion-Homepage spielt die Leads- und Kundengewinnung die Hauptrolle. Mit der Konversion-Homepage sind Sie für das Online Marketing optimal ausgestattet.

*Vermerk: Mit der Veröffentlichung Ihrer Homepage haben Sie bestimmte rechtliche Pflichten zu beachten. Informieren Sie sich beispielsweise Online oder bei Ihrer Handelskammer.

Weitere Links

7+ wichtige Gründe für eine eigene Homepage

von Iris Mitlacher, vom: 05.11.2018, zuletzt geändert: 05.11.2018

Kommentare sind nicht mehr möglich.

Clixbloom News

Neuigkeiten von Clixbloom

Sie stimmen bei weiterer Nutzung dieser Website der Verwendung von Cookies zu.Cookie Informationen